Tom Yam Gung | [BOB] food blog

Tom Yam Gung

thailändischer Klebreis mit Kokosmilch und frischer Mangohailändische scharf-saure Garnelen Suppe
[] //23. Januar 2019
Blog post

Gesamtzeit
20 Minuten

Arbeitszeit
5 Minuten

Anzahl:
4 Personen

Region
Typen
Passende Getränkebeilage Limettenwasser

Tom Yam Gung

  • Prep time: 5 minutes
  • Cook time: 15 minutes
  • Total time: 20 minutes
  • Serves: 4 Personen

Beschreibung

Wenn Pad Thai das Nationalgericht von Thailand ist, dann ist Tom Yam Gung so etwas die die Nationalsuppe. Und ihr scharfsaurer Geschmack ist unfehlbar. Den Namen dieses Klassikers kann man sich gut merken. Tom steht für „Suppe“. Yam bedeuted „gemischt“ und Gung heißt „Garnelen.“ Tom Yam Gung. Easy oder?

Das dritte Wort kann man je nach Variante der Suppe übrigens austauschen. Isst man anstelle von Garnelen Hühnchen wird „kai“ genommen. Bei Meeresfrüchten oder Fisch heißt es: Tom Yam Palai oder Tom Yam Pla.

Die originale Suppe wird übrigens mit Brühe/Fond zubereitet. Wer es moderner interpretieren will, kann auch etwas Kokosmilch hinzugeben. Aber mit original hat es dann nicht mehr viel zu tun ;)

Was zeichnet diese Suppe aus? Es istdas kräftiges Aroma und der intensive Geschmack. Kein Wunder, denn bei der Menge an Gewürzen und Thai-Kräutern erklärt sich recht schnell, woher das kommt .Thailänder schwören übrigens darauf, die Korianderwurzel mitzukochen (siehe Tipp). Das gilt für manche Thailänder als der Geheimtipp.

Andere schwören wie immer auf die Schärfe. „Hot as fuck“ - Es muss richtig brennen! Irgendwie so was müssen sich die Thais bei der Suppe denken, denn bei den Thailandaufenthalten von (Felix, Björn) war die Suppe nur noch unter Tränen zu genießen.

Aber das muss auch so sein. Denn nur wenn sie so richtig Scharf-Sauer ist, ist es eine richtig gute Tom Yam Gung. Falls jemand Schärfe gar nicht verträgt, einfach etwas weniger Chili reinmachen - aber sag das bloß niemanden. Sonst glaubt dir keiner, dass du jemals eine richtige Tom Yam Gung gekocht hast.

Zutaten

  • 12 Riesengarnelen
  • 800 ml Geflügelfond
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 3 cm Galgant, alternativ Ingwer (daumengroß)
  • 1 TL Tamarinden Paste
  • 2 Limette, (Saft)
  • 4 Kaffir-Limetten-Blätter
  • 3-4 EL Fischsauce
  • 1/2 EL Nam Prik Phao, (geröstete Chilipaste)
  • 2 Zweige Koriander, (mit Wurzeln)
  • 8 Champignons
  • 6 Cherrytomaten
  • 2 Thai-Chilis
  • 2 Frühlingszwiebeln

Zubereitungsschritte

  • 1)

    2  Zweige Koriander – 2 Thai-Chilis – 2 Frühlingszwiebel – 3-4 cm Galgant alternativ Ingwer – 8 Champignons – 

    6 Tomaten – 2 Stangen Zitronengras


    Koriander waschen. Die Wurzel des Korianders von den Blättern trennen und die Blätter für die spätere Verwendung beiseite stellen. Chilis entkernen. Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Galgant schälen und in schmale Scheiben schneiden. Champignons putzen und zusammen mit den Tomaten vierteln. Das Zitronengras mit einem schweren Gegenstand (z.B. einem Topf) zerschlagen, damit das Aroma freigesetzt wird.

  • 2)

    800 ml Geflügelfond – 12 Riesengarnelen – 4 Kaffir-Limetten Blätter – 1 TL Tamarindenpaste 


    Geflügelfond in einem Topf erhitzen. Sobald die Suppe kocht Galgant, Zitronengras, Kaffir-Limettenblätter, Frühlingszwiebeln, Korianderwurzeln und Champignons hinzugeben. Einige Minuten köcheln lassen. 

  • 3)

    3-4 EL Fischsauce – 1 TL Chilipaste  – 2 Limette (Saft)


    Die Tamarindenpaste einrühren in die Suppe einrühren. Die Garnelen, die Tomaten und die Chilischoten hinzufügen. Fischsauce und Chilipaste hinzugeben. Für ca. 6 Minuten kochen lassen.  

    Kurz vor dem Servieren mit Limettensaft abschmecken und mit Korianderblättern garnieren. 

Tipp

Die Korianderwurzeln können mit den entkernten Chilis auch im Mörser zerdrückt werden, dadurch wird der Geschmack der Suppe noch aromatischer! Achtung, die Suppe enthält während dem Kochen viele Elemente die man während dem Essen herrausfischen muss. Diese vielen Elemente machen die Suppe aber so super geschmacksintensiv!

Handmade Felix

Spotify Playlist | Classic - dinner für immer

Für die passende Stimmung sorgt diese Playlist. Aufdrehen. Entspannen. Zurücklehnen.
Mit Freunden zum Essen genießen.

Vorheriger Rezept Nächstes Rezept